Nachfolgend finden Sie einen Auszug unserer Referenzen

anonym

Sehr geehrtes Team vom Pflege-Institut Weindl,

nun endlich komme ich dazu, Ihnen zu schreiben. Karolina hat uns der Himmel geschickt… vielmehr Sie – ganz herzlichen Dank dafür!!!

Sie versteht sich bestens mit meiner Mutter, ist sehr lieb zu meinem Vater, der immer noch im Krankenhaus ist und dort wohl noch eine Weile bleiben wird. Sie ist wie Tochter/Schwester im Hause – sehr professionell, aber auch liebevoll, lustig, klug – sie gehört schon zur Familie.

Herzlichst,

Ihre ….


Bernhard Wissner

Sehr geehrtes Team vom Pflege-Institut Weindl,

für meine Frau haben wir Ihre Dienste seit 2009 in Anspruch genommen. Wir waren stets zufrieden mit Ihnen. Und zufrieden mit den Pflegekräften, die uns gesandt wurden.

Meine Frau verstarb heute, wenigstens nicht wirklich überraschend.

Wenn jemand danach fragen sollte, so kann ich für beide Damen: Frau Krystyna aber selbstverständlich auch für Frau Maria ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. Beide Damen haben ihre Arbeit hier bei uns sehr gut oder besser gesagt hervorragend gemacht, obwohl diese vor allem in Verlauf diesen Jahres ganz bestimmt nicht einfach war.

mit freundlichen Grüßen
Bernhard Wissner


Adalheid Krings

Vom 26.6.2013 an hat Freu Justina P., geb.am 14.6.1985 bei uns gearbeitet und wird uns am 27.7.2013 wieder verlassen.

Sie hat sehr gute Arbeit geleistet. Sie war sehr einfühlsam mit unserem Opa, der krankheitsbedingt manchmal sehr schwierige Phasen hat. Aber Ihre ruhige und liebe Art mit ihm zu reden war sehr gut für ihn.

Sie hat alle Hausarbeiten erledigt, Besorgungen gemacht und fährt sehr gut und sicher Auto.
Wir würden uns freuen, wenn Sie im Wechsel mit Frau Anna, die ja am 27.7. wieder zu uns kommt, wieder kommen würde.
Wir wünschen Ihr alles Gute.


Familie Nagel

Frau Maria Drzewiec – vermittelt vom Pflege-lnstitut Dorota Weindl – hat vom 02. September 2OL2bis zum 15. April 2013 meine pflegebedürftige, weitgehend bettlägerige Mutter betreut.

Das Betreuungsverhältnis endete durch den Tod meiner Mutter. Frau Drzewiec Tätigkeit umfasste folgende pflegerische und hauswirtschaftliche Aufgaben:

  • Grundpflege, d. h. Körperhygiene und -pflege
  • Unterstützung beim Toilettengang bzw. mit der Bettschüssel
  • An- und Auskleidehilfe
  • Medikamentengabe und Trinkkontrolle
  • 24h-Rufbereitschaft
  • Zubereitung aller Mahlzeiten
  • tägliche Haushaltsführung einschl. Einkauf, Wohnungsputz und Wäschewaschen.

All diese Aufgaben hat Frau Drzewiec zu unserer außerordentlichen Zufriedenheit erledigt. lhre Deutschkenntnisse sind ausreichend, um eine anregende Gesprächspartnerin zu sein, sofern man deutlich betont und etwas langsamer spricht.

Als besonders positiv haben wir erlebt: Frau Drzewiec gewissenhafte Führung des Haushalts (auch auf sich alleingestellt, während der Krankenhausaufenthalte meiner Mutter), ihr unermüdliches Bestreben, meiner bettlägerigen Mutter einen angenehmen und fröhlichen Alltag zu gestalten, ihre Zuverlässigkeit in der Medikamentengabe und Trinkkontrolle sowie ihre bemerkenswerte Fähigkeit, sich den Gepflogenheiten in einem für sie fremden Haushalt anzupassen. Mit ihrem Humor, ihrer aufrichtigen Zugewandtheit, ihrer Freude am Gespräch und ihrem offenen, herzlichen Wesen war Frau Drzewiec meiner Mutter in ihren letzten Lebensmonaten eine freundschaftliche und liebevolle Begleiterin. Auch für uns, die Kinder der Betreuten, und für alle anderen Menschen im Freundes- und Bekanntenkreis meiner Mutter war der Umgang mit ihr stets sehr angenehm.

Wir wünschen Frau Drzewiec alles erdenklich Gute für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg und empfehlen sie als Betreuungskraft von ganzem Herzen!


Familie Eisenmann

mit diesem Schreiben möchte ich kurz unsere Erfahrungen mit Ihrem Pflegeinstitut mitteilen.

Seit ca. 2 Jahren benötigen wir häusliches Pflegepersonal aus Ihrem Institut. Meine Schwiegermutter ist an Alzheimer erkrankt und benötigt in jeder Lebenslage fremde Hilfe.

Die Pflegekräfte aus Ihrem Haus kümmern sich um die Pflege der Patientin (waschen, Zähne putzen, kämmen, Haare waschen, füttern, Toilettengang usw.), zudem bewältigen sie einwandfrei den gesamten Haushalt mit waschen, kochen, putzen, bügeln, saugen usw.

Aus unseren Erfahrungen können wir nur positiv über die Zusammenarbeit mit Ihrem Institut berichten und es jederzeit mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


Familie Dietrich

Sehr geehrte Frau Weindl, für die gute und immer freundliche Betreuung möchten wir uns bei Ihrem Institut recht herzlich bedanken. Während der gesamten Pflegezeit von  1 ¼  Jahren haben sich die von Ihnen vermittelten Pflegedamen Jola, Agata und Barbara immer sehr freundlich, hilfsbereit und außerordentlich fürsorglich um meine Mutter Karoline gekümmert.

In dieser Zeit waren sie ein Teil unserer Familie.

Wir wünschen Ihrem Institut ebenso wie allen Pflegedamen alles Gute und viel Erfolg für die weitere Zukunft.


Fau Stepien

Die Vermittlung “Pflege-Institut.de” Frau Dorota Weindl, 94060 Pocking ermöglichte uns, dass sich meine Mutter nach einer Operation erholen konnte. Während der Zeit vom 04.12.2010 bis zum 03.01.2011 hat Frau Ewa Stepien meinen Demenzkranken Vater liebevoll gepflegt. Dadurch konnte mein Vater zu Hause versorgt werden und musste  nicht in einem Pflegeheim untergebracht werden.

Frau Stepien versorgte den Haushalt,  half meiner Mutter bei der körperlichen Pflege meines Vaters und war außerdem eine wertvolle Gesprächspartnerin für meine Mutter. Wir haben sie innerhalb kürzester Zeit aufgrund Ihrer äußerst zuvorkommenden, zurückhaltenden und ruhigen Art lieb gewonnen. Sie ist schon in dieser kurzen Zeit zu einem Mitglied unserer Familie geworden.

Wir wünschen Frau Stepien alles Gute und weiterhin viel Erfolg beim verfeinern ihrer Deutschkenntnisse.


Frau Schleicher

Frau Slowik war in der Zeit vom 26.04.2010 bis 25.07.2010 in unserem Haushalt als kompetente und erfahrene Pflegekraft beschäftigt.

Frau Slowik wurde uns von der Vermittlungsagentur Dorota Weindl in Pocking schnell und unbürokratisch vermittelt. Das Institut hat uns stets alle aufkommenden Fragen oder Unklarheiten beantworten können und hat sich sehr persönlich darum bemüht, dass uns bzw. Frau Slowik das fehlende EU 101 Papier zugeleitet wurde.

Frau Slowik wurde bereits nach wenigen Tagen ein festes Familienmitglied für uns und hat alle ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit und sogar darüber hinaus erledigt.

Sie hat in unserem Haushalt folgende Aufgaben übernommen:
– Betreuung der an Demenz erkrankten Mutter, einschließlich Körperpflege, Spaziergänge und allgemeiner Zeitvertreib
– Medikamentenausgabe
– Kochen, Backen (hervorragend!!!)
– Selbstständiges Einkaufen und Führen des Haushaltes und der Haushaltskasse
– Erledigung der Wäsche
– Liebevollste Betreuung unseres Hundes, einschließlich der Spaziergänge

Meine Mutter, unser Hund und ich haben Frau Slowik in unser Herz geschlossen und möchten uns bei ihr für ihre Unterstützung bedanken. Besonders der liebevolle Umgang mit meiner Mutter ist hier hervorzuheben, aber auch ihre vorzügliche Küche und die leckeren Kuchen werden wir nicht vergessen. Während meines Krankenhausaufenthaltes mit anschließender ReHa hat sich Frau Slowik völlig eigenverantwortlich und gewissenhaft um alles gekümmert. Frau Slowik spricht gut deutsch und kann sich in jeder Situation behaupten. Frau Slowik hat sich als absolut vertrauenswürdig erwiesen und selbstständig die Haushaltskasse geführt. Alle finanziellen Abrechnungen wurden von ihr ehrlich, gewissenhaft und zuverlässig erledigt. Alle ihr übertragenen Arbeiten wurden von Frau Slowik stets zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt.

Es steht außer Frage, dass wir Frau Slowik jederzeit wieder in unserem Hause aufnehmen würden.

Wir bedauern, dass die Zeit mit Frau Slowik vorüber ist und wir sie nicht noch länger engagieren können. Für ihre Zukunft wünschen wir Frau Slowik und Ihrer Familie viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.


Herr Bortz

Frau Balazy hat vom 12.03.08 bis 27.04.08 meine 88jährige, blinde, gehbehinderte und zuletzt bettlägerige Mutter betreut. Ihre Aufgaben waren:

– Führen des Haushalts (Einkaufen, Kochen, Waschen, Bügeln usw.)
– Verabreichen von Medikamenten
– Hilfe beim Toilettengang
– Waschen meiner Mutter
– Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

Frau Balazy hat einen fürsorglichen Umgang mit meiner Mutter gepflegt. Sie hat meiner Mutter in ihrer schwierigen Lage die Unterstützung gegeben, ohne die sie nach einem Aufenthalt in Krankenhaus und Pflegeheim nicht in ihre Wohnung hätte zurück kehren können. Mit der Arbeit von Frau Balazy war ich immer zufrieden.


Herr Brandl

Unsere Mutter ist am 06. Februar 2008 verstorben. Frau Regina hat sie so gut, schonend, einfühlsam, gewissenhaft und sorgfältig gepflegt, als wäre sie eine Patientin erster Klasse. Wir hatten eine Diakonie, die täglich zu unserer Mutter kam, Frau Regina beobachtete deren Dienste genau. Die Schwestern standen stets unter Zeitdruck und waren mit allem schnell fertig.

Jetzt versorgte Frau Regina unsere Mutter erstklassig. Sie holte alles nach, was uns die Diakonie in Rechnung stellte. Frau Regina führte sämtliche Pflegetätigkeiten zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und das rund um die Uhr. Sie war für die Nachtwache präsent und immer guten Mutes. In ihrer bescheidenen, immer fröhlichen und netten Art war Frau Regina stets zuvorkommend und liebevoll. Unsere Mutter fühlte sich wohl auf und zufrieden.

Wir wissen nicht, wie wir Ihnen und Ihrer Vermittlung danken können, denn Frau Regina ist eine Frau, die es nur einmal im Leben gibt. Wir wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute und einen stets verständnisvollen Wirkungskreis.

PS: Frau Hofmann setzte sich mit uns in Verbindung, aber leider verstarb unsere Mutter in der Zwischenzeit, und wir baten um eine Zusammenkunft nach der Beerdigung mit uns und Frau Regina, die sehr gern zu diesem Treffen bereit war. Leider musste Frau Hofmann nach Berlin. Wir stehen weiterhin mit Frau Hofmann in Verbindung und werden uns mit ihr treffen.

Herzlichen Dank


Herr Stolz

Durch Frau Zak

Sehr geehrte Damen und Herren,
Frau Zak hat In der Zeit vom 04. April bis zum Ableben unseren Vaters in lieber und größter Sorgfalt die Pflege und Betreuung erfüllt. Sie verdient unsere Hochachtung, Ihr Umgang und Einfühlungsvermögen zu unserm Vater war sehr liebevoll. Sie stand ihm auch in seiner letzten Stunde liebevoll zur Seite.

Wir möchten uns bei Frau Zak sehr herzlich bedanken für Ihre liebevolle Betreuung. Wir wünschen Frau Zak alles Gute und weiterhin viel Kraft für alle Ihre Aufgaben.

Mit freundilchen Grüßen


Frau Adrtian

Zu Frau Kwitt kann ich folgendes sagen:

Frau Kwitt hat meine Tante einen Monat lang – bis zu ihrem Tod – gepflegt und sie versorgt sowie den Haushalt erledigt. Frau Kwitt war überaus einsatzfreudig und hat meine Tante nicht nur optimal versorgt und gepflegt, sondern Ihre Pflege derart liebevoll und geduldig aber auch sehr umsichtig und gewissenhaft erledigt. Wir waren mit ihrer geleisteten Arbeit sehr sehr zufrieden und ihre Art – “wie” sie das erledigte – hat uns sehr postiv überrascht. Mit so viel an Zuwendung und Mitgefühl konnten wir nicht rechnen.

Frau Kwitt spricht sehr gut deutsch und Kommunikation war nie ein Problem. Sie war immer bemüht weiter dazu zu lernen. Auch meine Tante hat Frau Kwitt sehr gerne gemocht und war über die ihr erwiesene Zuneigung und Hilfe sehr glücklich. (das will was heißen)

Ich kann Frau Kwitt ruhigen Gewissens an jeden weiterempfehlen, der jemanden zu pflegen und zu versorgen hat. Bei Frau Kwitt ist man in besten Händen.


Frau Henn

Frau Pawlus hat ein Jahr lang unsere Mutter selbständig, liebevoll und äußerst zuverlässig betreut und gepflegt. Zu ihren Aufgaben gehörte die selbständige Betreuung, Mithilfe bei der Pflege und Überwachung der Einhaltung von Medikamenten durch Krankenschwestern, eigenständige Führung des Haushaltes mit einkaufen und kochen und Essenausgabe. Sie hat dies liebevoll und immer zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt und war stets freundlich und zuvorkommend im Umgang mit der ganzen Familie.

Wir bedanken uns für die geleistete, nicht immer einfache Aufgabe und wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.


Frau Serlach

Frau Magryta war vom 03.07. bis zum 04.09.2008 Betreuerin meiner Mutter.

Ihr Aufgabenbereich umfasste folgende Arbeiten:
– Wechseln der Kleidung
– Hilfe beim Aufstehen und Zubettgehen
– Nächtliche Betreuung
– Medikamentengabe
– Hilfe beim Toilettengang
– Hilfe bei Gymnastikübungen und Durchführung kleinerer Massagen
– Begleitung beim Spaziergang
– Waschen, Bügeln, Kochen und Reinigungsarbeiten im Haus.

Frau Magryta hat sich in kurzer Zeit, auch dank ihrer sehr guten Deutschkenntnisse, rasch eingearbeitet. Ihren Aufgabenbereich bewältigte sie selbstständig und stets zuverlässig. Mit ihrer natürlichen Heiterkeit und ihrem Optimismus wirkte sie sehr stabilisierend auf meine Mutter. Ihr liebevoller, herzlicher und geduldiger Umgang mit meiner Mutter war eine große Entlastung für uns, so konnten wir unbesorgt in Urlaub fahren. Auch Krisensituationen bewältigte Sie souverän.

Katarzyna ist ein sehr offener, hilfsbereiter Mensch und knüpft schnell Kontakte. Leider ist Katarzyna nur als Urlaubsvertretung eingesprungen. Sie ist uns In dieser kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen und wir werden sie vermissen. Für Ihren weiteren Werdegang Wünschen wir ihr alles Gute.


Herr Baumann

Frau Misztal pflegte vom 22.12.2008 bis 04.04.2009 meine Mutter. Da meine Mutter unter Parkinson und Demenz leidet ist eine sehr aufmerksame Pflege notwendig. Diese Aufgabe bewältigte Frau Misztal insgesamt sehr gut.

Vom morgendlichen Aufstehen, über Körperhygiene, das Frühstück über die vielen Aufgaben des Alltags meisterte Frau Misztal gut. Sowohl ihre häusliche sowie aufmerksame und kommunikative Art bereitete meiner Mutter viel Freude.

Auch war es ihre Aufgabe den Haushalt zu führen. Diese Aufgabe meisterte sie ebenfalls gut. Bei regelmäßigen Besuchen des Hausarztes sowie anderen Personen konnte sie schnelle und einfache Klärungen herbeiführen.

Ihre Sprachkenntnisse sind gut. Frau Misztal konnte mit ihrer offenen freundlichen Art und ihrem guten Deutsch auch im Kreise der Familie sehr guten Anschluss finden. So konnte Sie durch ihre Organisationstalent und ihrem guten Deutsch sowohl mit Hausarzt, als auch mit anderen Stellen des Gesundheitswesen die anfallenden Dinge sehr gut koordinieren.

Ihre bestimmte Art mit meiner Mutter umzugehen und Ihr Pflege- und Organisationstalent zeichneten sie aus. Wir würden uns sehr freuen, Frau Misztal nach ihrem Urlaub wieder begrüßen zu dürfen.


Herr Knoch

Frau Muszka hat im Jahr 2006 und 2007 die Pflege und Betreuung meiner kranken Mutter übernommen. (Schlaganfall und halbseitige Lähmung.) Sie hat bei ihr gewohnt. Sie hat ihre Arbeit gewissenhaft und mit sehr viel Liebe zu meiner Mutter gemacht. Ebenfalls hat sie die gesamte Haushaltsführung übernommen. Sie war sich für keine Arbeit zu schade. Sie hat den PKW meiner Mutter gefahren und alle Einkäufe und Behördengänge selber gemacht. Sie hat meine Mutter bis zur letzten Minute betreut, auch am Sterbebett. Bis zu dem Tod meiner Mutter war sie 24 Stunden für sie da. Sie hat mir bis zu der Beerdigung geholfen und mir beigestanden.

Frau Muszka ist absolut zuverlässig, sehr fleißig und ehrlich. Sie ist zu allen nett, liebenswert und sehr hilfreich. Sie hat meiner Mutter in dieser Zeit sehr vieI Liebe und Freude gegeben. Meine Mutter hat sie geliebt wie eine Tochter. Meine Familie war sehr betroffen über das fortgehen von Frau Muszka.

Ich bin Frau Muszka sehr dankbar und wünsche ihr für die Zukunft alles alles Gute.


Familie Kirchenbaur

Frau Kasprzyk war vom 20. März bis 19. April 2009 zur Vollzeitpflege bei unserer 89jährigen Mutter.

In dieser kurzen Zeit als Urlaubsvertretung hat sich Frau Kasprzyk sehr schnell eingelebt. Sie war sofort engagiert, zuverlässig und zu unserer vollsten Zufriedenheit tätig. Die Betreuung unserer Mutter und alle im Haushalt anfallenden Tätigkeiten waren bei ihr in besten Händen. Sie ist eine herzliche, fröhliche Frau und hat mit ihrer offenen und verbindlichen Art schnell das Vertrauen der ganzen Familie gewonnen.

Sehr gerne hatten wir Frau Kasprzyk wieder für die Betreuung und Pflege unserer Mutter. Wir können sie und ihre Arbeit sehr empfehlen.
Für ihren weiteren beruflichen und persönlichen Weg Wünschen wir ihr alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Herr Konerer

Frau und Herr Boganik haben für einen längeren Zeitraum meine pflegebedürftigen Eltern betreut. Beide erfüllten Ihre Aufgabe zu meiner vollsten Zufriedenheit. Sie kümmerten sich fürsorglich um meine Eltern und zeigten viel Einfühlungsvermögen bei oft schwierigen Situationen mit den alten Menschen. Selbständig versorgten sie den gesamten Haushalt (Kochen, Einkaufen, Putzen, die gesamte Wäsche usw.) hielten das Haus und den großen Garten in vorzüglicher Ordnung. Auch anfallende Reparaturen im Haus wurden von Herrn Boganik selbstständig erledigt.

Er ist handwerklich sehr geschickt. Ich kann Krystina und Marian wärmstens empfehlen und wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft. Durch eine sehr schwere Erkrankung meines Vaters, die andauernde medizinische Versorgung erfordert, konnte die Pflege zu Hause nicht mehr durchgeführt werden, und ich musste beide Eltern in einem Pflegeheim unterbringen.

Gerne bin ich auch für eine persönliche Auskunft bereit.


Frau Dr. med. Heintschel

Frau Wysoczynska arbeitete im Auftrag der Firma Legal s.c. vom 03.April 09 bis zum 30. Juni 2009 in unserem Haushalt als Pflegeperson für meine 71jährige Mutter, Frau Becker. Meine Mutter hatte seit 2006 einen Gehirntumor und war seit ihrer zweiten Operation im Februar 2009 vollständig gelähmt. Meine Mutter war trotz ihrer Erkrankung geistig noch sehr rege und hat an allen Aktivitäten in der Familie Anteil genommen.

Frau Wysoczynska hat meine Mutter äußerst liebevoll rund um die Uhr versorgt. Dazu gehörten sowohl die komplette körperliche Pflege mit Wechseln der Windeln als auch die tägliche Körperwäsche, die Gabe von Medikamenten, das fachgerechte Lagern im Bett und das Umsetzen in den Rollstuhl.

Zudem hat Frau Wysoczynska meiner Mutter die Nahrung zubereitet, ihr das Essen und die Getränke gereicht und sie gefüttert. Sie hat die Wohnung und die Fenster gereinigt und die Wäsche meiner Mutter und der Familie gewaschen. Zudem hat sie den Garten meiner Mutter gepflegt, Rasen gemäht und die Blumen versorgt.

Dabei hat Frau Wysoczynska in allen Dingen äußerst zuverlässig und ruhig gearbeitet. Sie war für meine Mutter jederzeit, auch nachts ansprechbar. Frau Wysoczynska kann so gut Deutsch sprechen, dass sie für meine Mutter, für mich und meine Kinder nicht nur in den täglichen Gesprächen sondern auch darüber hinausgehend eine wertvolle Gesprächspartnerin war, die für alle Dinge Interesse zeigte und immer bereit war, zu helfen. Kurzum, wir haben sie innerhalb kürzester Zeit aufgrund Ihrer äußerst zuvorkommenden, trotzdem zurückhaltenden und ruhigen Art lieb gewonnen und sie ist schon in dieser kurzen Zeit zu einem Mitglied unserer Familie geworden.

Leider ist meine Mutter am 15.6.2009 verstorben, so dass uns Frau Wysoczynska zu unser aller Bedauern vorzeitig Ende Juni verlassen wird. Ich wünsche Ihr alles Gute.


Herr Schauer

Frau Wojciak hat im Zeitraum vom 30. September bis zum 1. Dezember unsere Mutter, Frau Schauer, versorgt und gepflegt. Sie erledigte ihre Aufgabe mit größter Sorgfalt. lhre Liebe und Güte, die sie unserer Mutter von Anfang an bis zu ihrem Ableben am 1. Dezember entgegenbrachte, verdient unsere Hochachtung. Selbst in schwierigen Momenten bewahrte sie Ruhe und Besonnenheit. Ihr Umgang mit der ihr anvertrauten Person war gekennzeichnet von großer, menschlicher Würde.

Die Arbeiten des amtlichen Pflegedienstes unterstützte sie ebenfalls mit großer Sorgfalt. Wir möchten uns bei Frau Wojciak sehr herzlich bedanken für all ihr Mühen und Sorgen um unsere Mutter. Wir wünschen Frau Wojciak Alles Gute und weiterhin viel Kraft bei Ihren Aufgaben.

Mit freundlichen Grüßen


Herr Fey

Frau Sikorska war über das Jahr 2008 als Pflegerin meiner bettlägerig erkrankten Frau in meinem Haushalt tätig .Sie war uns eine sehr angenehme Hausgenossin und hat die ihr übertragenen Aufgaben sicher und versiert zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Wir waren ihr sehr zugeneigt.

Meine Frau hat die ihr geleisteten Dienste als angenehm sachkundig empfunden und ihr voll vertraut. Wir hätten sie gern weiterbeschäftigt und können sie nur von ganzem Herzen weiterempfehlen.


Frau Blüggel

Dana R. hat Ober einen Zeitraum von zwei Jahren meine kranke Mutter betreut und gepflegt.

Meine an Alzheimer und Diabetes erkrankte Mutter konnte ihren Haushalt anfänglich nicht mehr selbstständig erledigen und war nicht mehr in der Lage eigenständig Arbeiten durchzuführen. Mit zunehmender Zeit bedurfte sie immer intensiverer Pflege, bis sie zuletzt vor ihrem Tod völlig bettlägerig war. Während der Pflegezeit wohnte Dana R. in ihrer Wohnung.

Sie hat sich ganztägig um meine Mutter gekümmert und sie versorgt. Ihre Aufgaben waren anfänglich die alltäglichen Dinge im Haushalt, meine Mutter zu beschäftigen, mit ihr spazieren zu gehen und sie zu versorgen. Mit zunehmender Zeit wurde diese Pflege immer intensiver und beinhaltete das Füttern meiner Mutter und auch die medizinische Betreuung, das heißt das Verabreichen von Medikamenten, das Verbinden und Versorgen von offenen Wunden (bedingt durch die Diabetes) usw .

Dana erledigte ihre Aufgaben immer stets verantwortungsbewusst und zu unserer vollsten Zufriedenheit. Sie war stets zuverlässig und gewissenhaft bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. Ihre Deutschkenntnisse verbesserte sie im Laufe der Zeit, sodass es zum Schluss keinerlei Kommunikationsprobleme mehr gab.


Frau Hofmann

Die Vermittlung “Pflege-Institut.de” Frau Dorota Weindl, 94060 Pocking ermöglichte mir, dass ich meine Tante (91 Jahre) nicht in einem Altenheim unterbringen musste, sondern dass sie zu Hause gepflegt und betreut werden konnte. Zur Pflege und Betreuung wurde Frau Oerodnik, Polin für meine Tante vermittelt. Meine Tante war schwer krank und musste 24 Std. betreut werden.

Frau Ogrodnik hat die Pflege und Betreuung und verschiedene Arbeiten im Haushalt hervorragend zu vollster Zufriedenheit 19 Tage lang durchgeführt. Bei alten Menschen ist viel Geduld und Verständnis erforderlich. Diesen Anforderungen ist Frau Ogrodnik in jeder Hinsicht nachgekommen und hat meine Tante sogar bis zum Tod begleitet. Dieses war für Frau Ogrodnik auch eine seelische Belastung, deshalb wäre für sie eine längere Erholungspause nötig, Laut Vermittlerin Frau Dorota Weindl musste sie dann am 15.02.2008 zum nächsten Einsatz.

Wir als Familie haben sie als liebenswerten und pflichtbewussten Menschen kennen gelernt und danken nochmals für ihre Hilfe. Ebenfalls auch ein herzlicher Dank dem Pflege-Institut Frau Dorota Weindl für die gute Vermittlung.

Für die weitere Zukunft wünschen wir Ihnen allen alles Gute.